Donnerstag, 10. Dezember 2015

TTT #5 10 Bücher, die besser / schlechter waren als deren Verfilmung

 
Diese Woche fiel die Auwahl für die Aktion von Steffis-Bücherbloggeria relativ einfach, denn es gibt so viele Bücher, die Vorlagen für gute oder schlechte Filme waren. Alle Infos zu dieser Aktion findet ihr hier.Wieder habe ich versucht etwas ungewöhnliche Titel herauszusuchen, denen ich eine (Wieder-)Entdeckung gönne.




William Hjortsberg: Angel Heart 

Einer meiner Lieblingsfilme der 80er-Jahre mit dem damals noch gut anzusehenden Mickey Rourke und dem (wie fast immer) genialen Robert DeNiro (Regie: Alan Parker).
Eines der wenigen Bücher, die ich gelesen habe, nachem ich den Film gesehen habe. Für mich ein moderner Klassiker der Grusel-/Schauerliteratur und eine noch bessere Verfilmung

Samstag, 28. November 2015

Die Zeit - Diese Woche wieder mit extra Literaturbeilage

Kleine Erinnerung für alle Buchsüchtigen


Normalerweise verpasse ich sie immer, die Ausgabe der Zeit mit der Literaturbeilage. Daher hier die Erinnerung für alle. Diese Woche wieder zu haben. Im Musikteil außerdem u.a. Besprechung zum neuen Adele-Album.
Weitere Informationen auf der Homepage der Zeit.

Donnerstag, 26. November 2015

TTT #4 10 Debutromane


Es ist wieder Donnerstag und Zeit für Listen! Diese Woche geht es bei der Aktion von Steffis-Bücherbloggeria um Debutromane.  Alle Infos zu dieser  Aktion findet ihr hier. Ich habe also meine Regale durchforstet und stelle euch hier 10 Titel vor, die mir entweder sehr gut gefallen haben oder die noch auf meiner Wunschliste stehen.

 


Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des Fischerverlages. Link hier.

Ein junger Amerikaner reist durch die Ukraine. Lebt sie noch, die Frau, die seinem jüdischen Großvater während der Nazizeit das Leben gerettet hat? In einem klapprigen alten Auto macht er sich auf die Suche nach einer gespenstigen Vergangenheit. Zusammen mit einem alten Ukrainer und dessen Enkel Alex, der ein herrliches verballhorntes Englisch spricht. Und dann ist da noch die Promenadenmischung Davis jr.jr.
»Ein Geniestreich.« Die ZEIT
 -----------------------------------------------------------------------------
 Sehr schräg, aber auch sehr schön. Mit hat's gefallen.



Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des dtv-Verlages: Link hier.

Mungo Park, Afrikaforscher aus Schottland, begibt sich Ende des achtzehnten Jahrhunderts wie viele Europäer vor ihm auf die Suche nach dem Niger. Johnson, ein Afrikaner, den ein wechselvolles Schicksal zeitweilig in Londons beste Gesellschaft verschlug, bis er infolge eines Duells zurück nach Afrika verbannt wurde, steht ihm als Dolmetscher zur Seite. Eine verwegene Reise beginnt, ein Abenteuer, das durch die Begegnung mit Ned Rise, einem Pechvogel und Trunkenbold, eine schicksalhafte Wendung nimmt. Mit dabei auf dieser Tour de Force: Huren, Schläger, Kannibalen, Stammesfürsten, Glücksritter.
---------------------------------------------------------------------
Diesen Boyle muss ich noch lesen. Der Klappentext hört sich für mich interessant an.


Sonntag, 22. November 2015

Lesung mit Frank Witzel in Düsseldorf - Ein Bericht

Der Buchpreisträger las aus seinem Roman "Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969"

 


WDR5-Moderatorin Rebecca Link mit Frank Witzel

Für Donnerstag, den 19. November 2015 hatte die Deutsche-Bank-Stiftung zu einer Lesung mit dem frisch gekürten Gewinner des Deutschen Buchpreises, Frank Witzel, eingeladen. Glücklicherweise habe ich eine Karte ergattern können. Das Buch habe ich bisher noch nicht gelesen, aber ich hatte mir einiges an Hintergrundinformationen zur Entstehung des Werkes erhofft, und meine Hoffnungen wurden nicht enttäuscht.

Donnerstag, 19. November 2015

TTT #3 10 Bücher, die du gerne im Winter lesen möchtest



Auch diesen Donnerstag bin ich wieder gerne bei der Aktion von Steffis-Bücherbloggeria dabei. Alle Infos zu dieser  Aktion findet ihr hier. 


Hier also 10 Bücher, die ich in nächster Zeit lesen möchte, einige liegen schon auf dem SUB, einige noch auf der Wunschliste, aber bald ist ja Weihnachten...


Mittwoch, 18. November 2015

Oldie But Goldie-Challenge 2016

Die Klassiker-Challenge für 2016





Über den Blog von NiWa bin ich auf diese schöne Challenge von Nico für 2016 gestoßen. Ziel der Challenge ist es, 2016 möglichst viele "Klassiker" zu lesen, wobei der Begriff glücklicherweise sehr großzügig definiert wurde. Es zählen nämlich alle Bücher, die vor dem Jahr 2000 erschienen sind schon als Klassiker, was die Auswahl um einiges vereinfachen dürfte.

Beginn: 1. Januar 2016
Ende: 31. Dezember 2016
Aufgabe: Lese so viele Klassiker wie möglich

Alle Infos findet ihr auch auf Nicos Seite hier.

Da ich in den letzten Jahren durch die lovelybooks-Leserunden schon einige Perlen bei den Klassikern entdecken konnte, bin ich schon gespannt, was das Jahr 2016 an Überraschung bringt.

Zum Abschluss möchte ich gerne auf die gemeinsamen Klassiker-Leserunden bei lovelybooks hinweisen.

http://www.lovelybooks.de/gruppe/1080927143/klassiker_leserunden/

http://www.lovelybooks.de/gruppe/940729352/wir_lesen_klassiker_der_weltliteratur/

Beide Runden freuen sich immer über neue Mitleser. Es wird (meistens) monatlich abgestimmt, welches Buch im folgenden Monat gelesen wird. Bitte beachtet, dass es dort (bisher) keine Bücher zu gewinnen gibt. Alle lesen mir ihren eigenen Exemplaren.   

Sonntag, 15. November 2015

Nachtrag zur Buchmesse

Neuzugänge von der Buchmesse und Goodie-Bag-Inhalt


Durch die Frankfurter Buchmesse kam es zu einigen Neuzugängen.  Hier mal ein Foto der Highlights.

"Der Dieb" sowie das neue Buch von John Boyne und die Lindgren-Briografie waren in der lovelybooks-goodie-bag (wunderschöne Tasche), zusammen mit drei schönen Lesezeichen.
Die drei Krimis sowie den Kalender konnte man günstig auf der Messe erstehen.

Rezension "Salz und sein Preis" bzw. "Carol" von Patricia Highsmith

 "Carol. Roman einer ungewöhnlichen Liebe"

 
















 
Patricia Highsmith gehört zu meinen Lieblingsautorinnen und daher bin ich froh, dass sich noch einige Bücher von ihr auf meinem SUB befinden. Darunter auch "Salz und sein Preis" oder wie der Titel einer früheren Veröffentlichung "Carol".
Dies ist auch der Titel der Verfilmung aus diesem Jahr. Rooney Mara hat für ihre Darstellung der weiblichen Hauptrolle im Sommer den Preis für die beste Hauptdarstellerin bei den Filmfestspielen in Cannes gewonnen. Regisseur Todd Haynes erhält hierfür die Auszeichnug "Beste Internationale Literaturverfilmung" der Frankfurter Buchmesse. Kinostart in Deutschland ist der 17.12.2015.
Da ich das Buch bisher nicht kannte, wollte ich es vor dem Film unbedingt noch lesen.

Donnerstag, 12. November 2015

Entdeckt: Die Zeit-Bibliothek der verschwundenen Bücher

Diese Edition scheint wie für mich gemacht. Klassiker in einer wunderschönen Ausstattung und das ganze zu einem erschwinglichen Preis. Die Zeit hat 12 vergriffene Romane großer Autoren in dieser wunderschönen Edition neu aufgelegt. Eine tolle Aktion, die hoffentlich sehr erfolgreich verläuft, denn es gibt wohl noch mehr literarische Perlen zu entdecken und man darf auf eine Fortsetzung hoffen.
Alle Informationen auf der Seite der Zeit. Außerdem möchte ich euch den Artikel aus dem Blog der Klappentexterin an's Herz legen, die auch ein Interview mit dem Herausgeber geführt hat.  

TTT #2: 10 Bücher, die jeder gelesen haben sollte



Bei dieser Aktion von Steffis-Bücherbloggeria bin ich wieder gerne dabei.Alle Infos zu dieser  Aktion findet ihr hier. 

Das Thema für diese Woche ist für alle, die gerne lesen nicht so leicht mit Leben zu füllen. Denn sich auf nur 10 Bücher festzulegen, die jeder gelesen haben soll, ist verdammt schwierig.
Ich habe das Thema so verstanden, dass jeder seine persönlichen Bücher vorstellt, von denen er wünscht, dass sie möglichst viele Leser finden.
Für die literarisch bedeutendsten Werke gibt es diverse Listen und jeder Kritiker hat seinen eigenen "Kanon", die auch alle ihre Berechtigung haben.
Allerdings bin ich weder Literaturwissenschaftler noch -kritiker und daher hier meine ganz subjektive Liste:

Vorab möchte ich gerne noch auf den tollen Blog von Miriam hinweisen:


Da 10 Bücher zu wenig sind, versucht sie sich in ihrem Leseleben an den in diesem Buch empfohlenen Werken  zu orientieren: 

Montag, 9. November 2015

Cover-Monday #2 Die Maigret-Romane von Simenon


Da ich auch ein Fan von schön gestalteten Buchcovern bin, nehme ich sehr gerne an dieser tollen Aktion von Maura von  the-emotional-life-of-books teil, bei der wir jede Woche unsere Lieblingscover vorstellen. Näheres zur Aktion findet ihr hier:

Samstag, 7. November 2015

TTT Top Ten Thursday #1

Deine 10 liebsten TV Serien

o.k. diesmal etwas verspätet ;-)))

Bei dieser Aktion von Steffis-Bücherbloggeria wollte ich unbedingt dabei sein. Alles zu dieser schönen Aktion findet ihr hier. 
Hier also meine ganz subjektive Liste. Einige Serien habe ich noch nicht gesehen. Ich vermute, dass House of Cards und Game of thrones dann auch auf diese Liste landen würden.

Rezension zu "Dracula" von Bram Stoker



Ein bissiger Klassiker und die Geburtsstunde eines Mythos  




Titel: Dracula Roman
Autoren/Herausgeber: Bram Stoker, Andreas Nohl (Hrsg.)
Übersetzer: Andreas Nohl
ISBN/EAN: 9783423142991
Originaltitel: Dracula, London 1897
Seitenzahl: 592
Format: 19,1 x 12 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Meine Wertung: 4/5 Sternen 




Donnerstag, 5. November 2015

Lovelybooks Leserpreis 2015

 
Deutscher Buchpreis, Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, Corine etc., etc.
In der Fülle der Buchpreise verliert man leicht den Überblick und da sie meist von Kritikern oder Expertenjurys vergeben werden, fehlen vielen Lesern die persönlichen Lieblingsbücher in diesen Listen.

Beim Leserpreis der Buchcommunity lovelybooks habt ihr jetzt die Chance eure Lieblingsbücher aus dem aktuellen Erscheinungsjahr zu nominieren. Nähere Infos findet ihr unter diesem Link

 Also, fleißig nominieren und vielleicht steht Euer Lieblingsbuch schon bald neben Frank Witzels "Die Erfindung der Roten Armee Franktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969" im Regal Eures Lieblingsbuchhändlers ;-))

Mittwoch, 4. November 2015

Leserunde "Anna Karenina" von Leo N. Tolstoi

Wer Lust hat im November und Dezember "Anna Karenina" von Lew Tolstoi in unserer Leserunde bei lovelybooks mitzulesen ist herzlich willkommen. Alle Informationen findet ihr hier:

Wir starten am 10.11.2015, Einstieg ist aber auch später noch möglich.

Bitte beachten: Es werden keine Bücher verlost, jeder liest mit seiner eigenen Ausgabe mit. 

Hier mal die Bilder der aktuellen Hardcover und Taschenbuchausgabe:


Über mich

Für diese Seite verwende ich den Fragebogen vom originaldibbler aus seiner Aktion zu den männlichen Buchbloggern. Meinen Ursprungspost findet ihr hier

Übrigens: Ich freue mich über jedes Feedback zu meinem Blog! Also lasst fleißig Kommentare, Verbesserungsvorschläge, Lob und Kritik da ;-)))


0.) Stell dich bitte kurz vor!

Hallo, mein Name ist Thomas. Ein männlicher Buchverrückter und leidenschaftlicher Leser Jahrgang 1967. Aufgewachsen im schönen Düsseldorf, lebe ich inzwischen mit meiner Familie im benachbarten Duisburg und bereise meine Heimatstadt noch täglich, da ich dort arbeite.  

1.) Warum bloggst du?


Bis vor kurzem habe ich gedacht: "Noch einen Bücherblog mit weiteren Rezensionen? - Das braucht doch eigentlich kein Mensch!" Dann habe ich aber festgestellt, dass mir das Schreiben über die gelesenen Bücher hilft mich an vergangene Leseerlebnisse zu erinnern. Daher habe ich auch in diesem Jahr erst angefangen Rezensionen bei lovelybooks zu schreiben, obwohl ich da schon seit längerer Zeit meine Bücherregale "pflege". Daher war der Grundgedanke eigentlich "nur" das Anlegen einer Art Lesetagebuch. Wenn andere Leser meine Empfehlungen aufnehmen, freut mich das natürlich umso mehr. Ich selber freue mich auch immer wieder über neue Blogs, die es zu entdecken gibt. Schön, dass es da draußen noch mehr so Buchverrückte wie mich gibt ;-))

2.) Was für Bücher liest du?

Eigentlich ziemlich viel Querbeet, von Krimis bis Klassiker ist einiges dabei. In den letzten beiden Jahren sind es durch die beiden Klassiker-Leserunden bei lovelybooks ziemlich viele Klassiker gewesen. Leider lasse ich mich immer viel zu leicht von Rezensionen, Besprechungen im Fernsehen und Empfehlungen beeinflussen, so dass die Wunschliste ständig wächst.

3.) Wer ist dein Lieblingsautor?


Da gibt es einige, aber mein Favorit, der mich seit früher Jugend begleitet, ist Stephen King (wie hat er kürzlich in einem Interview gesagt:  Er macht es wie die katholische Kirche, er kriegt seine Anhänger, wenn sie jung sind).


4.) Was ist dein Lieblingsbuch?

Kann man sich da wirklich auf eines festlegen? Vermutlich "Der Name der Rose" von Umberto Eco.

5.) Wie bist du auf den Namen für deinen Blog gekommen?

Die erste Literatursendung, die ich im Fernsehen gesehen habe, war in den 70er-Jahren die vom WDR produzierte Büchersendung für Kinder und Jugendliche "Lemmi und die Schmöker", Lemmi (eigentlich Herr Balduin Percy Hannibal Lehmann) war ein Bücherwurm der in jeder Sendung meist ein Buch vorstellte. Für die damalige Zeit sehr aufwändig wurden einzelne Szenen der Bücher mit Schauspielern inszeniert und so bei den Kindern die Lust auf das Buch geweckt. Mit Denis Scheck hat Lemmi heute in der ARD einen würdigen Nachfolger gefunden.
Auf der Suche nach einem Blognamen lag daher "tommi und die Schmöker" irgendwie auf der Hand.


6.) Was ist das besondere an deinem Blog?

Da ich erst vor kurzem angefangen habe, kann ich bisher noch nicht sagen, ob mein Blog etwas besonderes hat. Da ich aber eine Vorliebe für schön gestaltete Bücher habe, sollen diese künftig verstärkt bei mir Beachtung finden.

7.) Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Elke Heidenreich hat es mal knapp formuliert: "Eine gute Geschichte, gut erzählt". Das sehe ich eigentlich genauso, wobei "gut" ja immer im Auge des Betrachters liegt.

8.) Wie entscheidest du, welches Buch du kaufst?

Wie gesagt, lasse ich mich sehr leicht von tollen Rezensionen und Besprechungen in Blogs, Fernsehen und Zeitungen begeistern, es können aber auch Spontankäufe in einer meiner Lieblingsbuchhandlungen sein.

9.) Rezensierst du jedes Buch, das du liest?

Seit Beginn des Jahres 2015 habe ich alle gelesenen Bücher auch rezensiert und möchte das gerne so beibehalten.   


10.) Fällt es dir schwerer bei einem Rezensionsexemplar objektiv zu sein als bei einem selbst gekauften Buch?

Nein, da ich grundsätzlich nur Bücher rezensiere, die ich mir auch selber kaufen würde, bin ich der Meinung hier objektiv zu sein. Das Verteilen von Gratisexemplaren zu Rezensionszwecken sehe ich auch mit gemischten Gefühlen, da dann meistens die erforderliche Neutralität nicht mehr gegeben ist.

11.) Die Gretchenfrage: Was denkst du? Warum bloggen weniger Männer über Bücher als Frauen?

Das habe ich mich auch schon oft gefragt. Vermutlich interessieren sich mehr Männer für Fußball anstatt für Literatur ;-)) Als männlicher Leser fühlt man sich auch bei lovelybooks teilweise nur von Frauen umgeben, was mich grundsätzlich natürlich nicht stört. Jedoch wären ein paar männliche Meinungen zu manchen Büchern schon sehr hilfreich und auch bei den Abstimmungen zu Leserunden könnten ein paar mehr männliche Stimmen nicht schaden ;-))
Bei meinem Stöbern durch verschiedene Blogs ist mir allerdings aufgefallen, dass es unter den sogenannten "Literaturbloggern" tendenziell mehr männliche Blogger gibt.  Beispielsweise sind bei den Buchpreisbloggern drei von sieben Bloggern männlich.
Allerdings sind auch in der realen Bücherwelt die Frauen eindeutig in der Überzahl (Buchhändler sind ja meistens auch weiblich), das spiegelt sich vermutlich dann auch in der Anzahl der Bücherblogs wider.  


Dienstag, 3. November 2015

Die Liga der über Bücher bloggenden Gentlemen


 
Über den Blog von Gerd's bookshelf bin ich auf diesen schönen Fragebogen vom Originaldibbler  gestoßen. Mehr zu dieser Aktion hier. Wie ich den Beiträgen entnehmen konnte, dürfen sich auch alle nicht getaggten männlichen Blogger als getaggt fühlen. Daher hier sehr gerne meine Antworten auf diesen Fragebogen:

Die Regeln:

-du darfst in deinem Post gerne das Logo verwenden
-verlinke den Blog des Bloggers, der dich nominiert hat
-beantworte die Fragen
-nominiere selbst mehrere männliche Blogger, die (mindestens schwerpunktmäßig) über Bücher bloggen

Die Fragen:

0.) Stell dich bitte kurz vor! (optional)
1.) Warum bloggst du?
2.) Was für Bücher liest du?
3.) Wer ist dein Lieblingsautor?
4.) Welches ist dein Lieblingsbuch?

5.) Wie bist du auf den Namen für deinen Blog gekommen?
6.) Was ist das Besondere an deinem Blog?
7.) Was macht für dich ein gutes Buch aus?
8.) Wie entscheidest du, welches Buch du kaufst?
9.) Rezensierst du jedes Buch, das du liest?
10.) Fällt es dir schwerer bei einem Rezensionsexemplar objektiv zu sein als bei einem selbst gekauften Buch?
11.) Die Gretchenfrage: Was denkst du? Warum bloggen weniger Männer über Bücher als Frauen?



Montag, 2. November 2015

Cover Monday #1




 
Da ich auch ein Fan von schön gestalteten Buchcovern bin, nehme ich sehr gerne an dieser tollen Aktion von Maura von  the-emotional-life-of-books teil, bei der wir jede Woche unsere Lieblingscover vorstellen. Näheres zur Aktion findet ihr hier:

Als Premiere habe ich mir dieses Schmuckstück ausgesucht:


Mittwoch, 28. Oktober 2015

Entdeckt: Die Interview-Zeitschrift Galore

Galore Ausgabe 9

Diese Zeitschrift verdient eine Chance

Print hat es schwer heutzutage, das spüren ganz besonders die Zeitungen und Zeitschriften. Umso erstaunlicher, dass die bereits vor einigen Jahren eingestellte Zeitschrift Galore seit Dezember 2014 wieder erhältlich ist.
Auf der Frankfurter Buchmesse wurden reichlich Freiexemplare der Sonderausgabe verteilt und ich muss sagen: eine Zeitschrift, die wirklich eine Chance verdient hat.  
Schwerpunkt sind in jedem Heft die ausführlichen Interviews mit Personen aus Kultur und Gesellschaft. Das aktuelle Heft bietet für Literaturinteressierte Interviews u.a. mit Kazuo Ishiguro (Schriftsteller), Übersetzer Frank Günther, Schriftstellerin Zeruya Shalev und dem Buchmessechef Jürgen Boos. Auch die anderen Interviews sind sehr interessant zu lesen.
Ergänzt wird das ganze um einen Kulturteil, in dem aktuelle Bücher, Filme und Musik vorgestellt werden. Das ganze ist im handlichen Pocket-Format in jeder Zeitschriftenhandlung erhältlich (Digital-Angebote über die Homepage der Zeitung). 

Weitere Informationen auf der Homepage der Zeitung.

Montag, 26. Oktober 2015

Wunsch der Woche Nr. 1

Mein Wunsch der Woche

Von Nicole von zeit-für-neue-genres habe ich den Hinweis auf diese schöne Aktion von Juliana von Book Experiences bekommen. Wir stellen in unserem Blog jeweils das Buch vor, welches aktuell ganz oben auf unserer Wunschliste steht. Näheres über die Aktion könnt ihr hier erfahren.

Mein Wunschbuch der Woche ist: 

 

Graphic Novel + Originaltext

Sonntag, 25. Oktober 2015

Rezension zu „Glas“ von Stephen King



Eine Liebesgeschichte in einem Western in einer Roadstory in einer Fantasy-Welt in ….?

Cover der aktuellen Taschenbuchausgabe
  
Daten der Taschenbuchausgabe:

Titel: Glas
Autoren/Herausgeber: Stephen King
Übersetzer: Joachim Körber
Aus der Reihe: Der dunkle Turm
ISBN/EAN: 9783453875593
Originaltitel: Wizard and Glass - The Dark Tower IV
Originalsprache: Englisch

Seitenzahl: 992
Format: 18,7 x 11,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Meine Wertung: 4/5 Sterne




Bitte beachten:  bei dem Buch handelt es sich um Band vier der ursprünglich aus sieben Bänden bestehenden  Saga um den dunklen Turm. Wer die ersten Bände noch nicht gelesen hat, dies aber noch tun möchte, sollte hier nicht weiterlesen. 

Wer nach dem rasanten Ende von Band 3 „tot“  auf eine zügige Fortsetzung der Reise Richtung dunkler Turm hofft, wird hier enttäuscht sein. Das Buch besteht im Wesentlich aus einer Rückblende in Rolands Vergangenheit, in der wir unter anderem erfahren wo er den dunklen Turm zum ersten Mal gesehen hat und was aus seiner ersten und einzigen Liebe wurde. 

Zu Beginn des Romans wird zunächst der Cliffhanger aus dem vorherigen Band aufgelöst. Nachdem die Gefährten dem diabolischen Monorail Blaine entkommen konnten, stellen sie fest, dass Zeit und Raum der Ankunftsstelle nicht mehr dem ihrer Abfahrt entsprechen.  

Freitag, 23. Oktober 2015

Rezension "Die Drehung der Schraube" von Henry James

Titel: Die Drehung der Schraube
Autoren/Herausgeber: Henry James
Übersetzer: Ingrid Rein
Weitere Mitwirkende: Paul Ingendaay
ISBN/EAN: 9783717523307
Originaltitel: The Turn of the Screw
Originalsprache: Englisch
Seitenzahl: 304
Format: 15 x 9 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Meine Wertung: 5/5 Sterne




Auf den zweiten Blick genial

Die Eindrücke, die dieses Buch hinterlässt, brauchen etwas Zeit um verarbeitet zu werden. Daher jetzt nach einigen Tagen meine Rezension zu diesem Klassiker. Diese 1898 erstmals erschiene „Geistergeschichte“ beginnt wie viele klassische Gruselgeschichten in einem englischen Landhaus, in der ein nicht näher genannter Erzähler einer versammelten Gesellschaft die eigentliche Geschichte vorliest.

Montag, 19. Oktober 2015

Frankfurter Buchmesse 2015 - Ein Bericht

Mein erster Messebesuch: Traum oder Alptraum?

Seit Jahren schon möchte ich die Buchmesse in Frankfurt besuchen, aber irgendwie kam immer etwas dazwischen. Dieses Jahr sollte es endlich so weit sein. Wird es das erhoffte Bücherparadies sein oder ist es ein Alptraum, in dem man von Menschen und Büchern schier "erschlagen" wird?
Hier mein Bericht:

Los ging es pünktlich um kurz nach 06.00 Uhr mogens mit dem Bus der Mayerschen-Buchhandlung ab Düsseldorf Hauptbahnhof. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Dormagen um die nächsten Messebesucher mitzunehmen ging es auf die Autbahn Richtung Frankfurt. Relativ pünktlich kamen wir in Frankfurt an, das Navi des Busfahrers zeigte (völlig überraschend) aber einen Stau auf der Messezufahrt an, woraufhin kurzerhand eine "Abkürzung" mitten durch die Frankfurter Innenstadt genommen wurde. Auf diese Weise habe ich auch mal die Zentrale meines Arbeitgebers im Frankfurter Bankenviertel gesehen. Eine halbe Stunde später waren wir dann endlich auf dem Messegelände.

Ein kurzer Blick in Halle 3.0, wo die meisten Belletristik-Verlage zu finden waren:


Erster Eindruck: herrlich, genau so viele Buchverrückte wie ich! Aber: keine Zeit, wollte doch erst kurz hier vorbeischauen:


Donnerstag, 15. Oktober 2015

Stephen-King-Projekt 2016

Der Dunkle Turm - Das Stephen-King-Projekt 2016

"Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm." (Erster Satz des ersten Bandes "Schwarz")
 

Lange hat es gedauert, aber jetzt scheint tatsächlich die Verfilmung der Reihe um den dunklen Turm von Stephen King in die Produktion zu gehen. 2017 soll der erste Film in die Kinos kommen. 

Die Reihe hatte ich bei Ersterscheinung schon begonnen, da die Abstände zwischen den Veröffentlichungen aber immer größer wurden, wollte ich dann abwarten bis die Reihe komplett sein würde. Dies sollte dann aber noch bis 2004 dauern. Nachdem King das Projekt abgeschlossen hatte, wurde außerdem eine neue, durchgesehene Ausgabe der ersten Bände veröffentlicht. 
Irgendwie habe ich es dann nur bis Band 6 geschafft und letztes Jahr einen Neubeginn gestartet. 
Aktuell bin ich bei Band 4, freue mich aber, dass Andrea von Leseblick und Nicole von Zeit-für-neue-Genres für 2016 dieses Projekt starten, um mit möglichst vielen Lesern gemeinsam den dunklen Turm zu erklimmen.

Wir lesen so weit wir kommen also die folgenden Bücher

Drei
Tot 
Glas
Wolfsmond
Susannah
Der Turm
(Wind)

Zeitraum: 1. Januar 2016 - 31.12.2016
Ziel: Stephen Kings Der-Dunkle-Turm-Reihe soll so weit wie möglich gelesen sein. 

Mitmachen ist jederzeit möglich und erwünscht. Erstelle dazu einen eigenen Post oder eine Seite zu deinem Projektstand und verlinke zu den Blogs von Leseblick und  Zeit-für-neue-Genres.
Melde dich unter diesem Post zum Stephen-King-Projekt 2016 an. 

Wie Nicole in ihrem Blog schreibt darf der Banner gerne verwendet werden.   

Andrea hat jetzt auch eine facebook-Gruppe erstellt, bei Interesse schaut euch mal hier um:

Ich freue mich auf eine gemeinsame, spannende Reise! 


Meine Rezension vom 30.01.2016 findet ihr hier
 

Samstag, 10. Oktober 2015

Rezension zu "Blood on Snow-Der Auftrag" von Jo Nesbø



Gelesene Ausgabe: 
Titel: Blood on Snow. Der Auftrag
Übersetzer: Günther Frauenlob
Ullstein Buchverlage
ISBN/EAN: 9783550080777
Seitenzahl: 192
Taschenbuch/Softcover



Wertung: 3/5 Sterne





 
Olav Johansen hat kein besonderes Talent. Er kann keinen Fluchtwagen fahren. Auch für Raubüberfälle, Drogengeschäfte und Prostitution scheint er nicht geeignet.
Dafür kann er gut Leute „expedieren“. Der Auftragskiller bezeichnet sich schlicht als „Expedient“, lässt sich bei seinen Jobs durch nichts aus der Ruhe bringen und wird nicht durch ein schlechtes Gewissen geplagt, da die Opfer es meist „irgendwie verdient haben“. 

Zur Neuauflage des literarischen Quartetts im ZDF



Und wieder heißt es: „…Den Vorhang zu und alle Fragen offen.“ Zur Neuauflage des literarischen Quartetts im ZDF.


Seit dem 02. Oktober 2015 versucht sich das ZDF mit neuer Besetzung an der Wiederbelebung des  legendären literarischen Quartetts. Aber können Volker Weidermann, Christine Westermann und Maxim Biller sowie jeweils ein Gastkritiker (in der ersten Sendung die Autorin Juli Zeh) die hohen Erwartungen erfüllen?

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Rezension zu Victor Hugo: Der Glöckner von Notre-Dame



Gelesene Ausgabe: 
Fischer Taschenbuch
Titel: Der Glöcker von Notre-Dame
Autoren/Herausgeber: Victor Hugo
Übersetzer Hugo Meier
Aus der Reihe: Fischer Klassik
ISBN/EAN:  9783596903979
Origininaltitel: Notre Dame de Paris 
Seitenzahl: 688
Taschenbuch/ Softcover 

     
Meine Wertung: 4/5 Sternen 





 „Ich habe in diesen Tagen… –Notre-Dame de Paris- gelesen und nicht geringe Geduld gebraucht, um die Qualen auszustehen, die diese Lektüre mir gemacht hat. Es ist das abscheulichste Buch, das je geschrieben worden!...“ . So urteilte Johann Wolfgang von Goethe im Juni 1831 über Hugos Roman.